Holzfenster

Drutex

Holz – der klassische Werkstoff im Fensterbau

Holz ist einer der meist verwendeten Werkstoffe im Fensterbau. Holz ist ein energiesparender, natürlicher und nachwachsender Rohstoff mit vielen Verwendungsmöglichkeiten, daher hat sich dieses Material im Fensterbau durchgesetzt. In Betracht auf die Herstellung von Fensterrahmen aus Aluminium oder Kunststoff entfällt die eigentliche Werkstoffproduktion. Heutzutage sind Holzfenster stabile, formbeständige und langlebige Bauelemente mit sehr guten Eigenschaften. Holz besitzt durch seine Gewachsene Struktur einen hohen Festigkeitswert und lässt sich leicht bearbeiten. Holzfenster können individuell angepasst und gestaltet werden. Ein weiterer Vorteil von Holzfenster sind die guten Wärmedämm-Eigenschaften.

Die Pflege von Holzfenstern

Der Aufwand für die  Wartung und Pflege bei Holzfenstern ist im Vergleich zu Kunststofffenstern oder Alufenstern um einiges höher. Die Reinigung des Rahmens erfolgt bei Holzfenstern mit einem nichtsäurehaltigen Haushaltsreinigern und einem weichen Tuch oder Schwamm. Verwenden Sie niemals scheuernde Reinigungsmittel, Stahlschwämme, Topfreiniger, PVC-Löser oder andere chemische Mittel mit aggressiven Bestandteilen. Nur so bleibt die Oberflächenbeschichtung erhalten. Nach dem Reinigungsprozess ist es zu empfehlen eine entsprechende Pflegemilch aufzutragen. Diese bildet eine Schutzschicht welche das Holz von den Witterungseinflüssen schützt. Um größere Schäden zu verhindern sollte man die Holzfenster regelmäßig auf Schäden kontrollieren und diese gegebenenfalls beseitigen.

Holzfenster müssen nicht jedes Jahr neu gestrichen werden, wie es noch vor einigen Jahren der Fall war. Lasuren und Farben sind sehr beständig, dass ein neuer Anstrich erst nach circa 5 Jahren wieder notwendig ist. Die Abstände zwischen den Anstrichen sind von verschiedenen Faktoren abhängig. Eine besondere Rolle spielt die Lage der Fenster und natürlich die Holzart. Sind die Holzfenster starken Witterungseinflüssen ausgesetzt oder liegen ungeschützt, dann ist das Zeitfenster zwischen zwei Anstrichen geringer. Vor jedem neuen Anstrich sollte die Oberfläche des Fensterrahmens gründlich gereinigt werden.

Holen Sie sich jetzt Ihr unverbindliches Angebot ein